Gewölbe

Die älteste noch erhaltene Malerei befindet sich im Kreuzgewölbe des westlichen Mittelschiffs. Sie wurde bei der Neuausmalung 1933 freigelegt, und es stellte sich heraus, dass sie noch aus spätromanischer Zeit um 1220 stammt. Die einfachen Muster zeigen Lebensbäume, Fabeltiere und längs der Grate ornamentale Friese. Fachleute glauben, einen starken Einfluss der byzantinischen Kunst jener Zeit feststellen zu können. Um die alten Malereien der Nachwelt zu erhalten, wurden sie überstrichen und nach Befund neu aufgemalt. In einigen frei geblieben Dokumentationsfenstern wird der ursprüngliche Zustand sichtbar