Headerbild EKVW

Ev. Kirchengemeinden Borgeln und Schwefe

ribbon

300 Jahre heutige Dorfkirche

Am 9. September 2012, dem Tag des offenen Denkmals, beging unsere Kirchengemeinde das 300-jährige Jubiläum unserer heutigen Dorfkirche. Wie uns die Steintafel im südöstlichen Chorraum berichtet, erfolgte im Jahr 1712 der entscheidende Umbau, nachdem die alte Basilika baufällig geworden war und einzustürzen drohte. Mit gewaltigem personellen und materiellen Aufwand haben unsere Vorfahren dann unsere heutige Hallenkirche errichtet, indem sie die noch intakten Teile der Basilika stehen ließen und sie zu dem uns allen vertrauten Gebäude mit dem großen Chor und dem einheitlich überwölbten Mittelteil erweiterten.

Der besondere Reiz unserer Kirche besteht nun darin, dass an Hand vieler Bauspuren, die bei aufmerksamer Betrachtung deutlich zu erkennen sind, sich bestens nachvollziehen lässt, was genau im Jahre 1712 unter Leitung des Baumeisters Nikolaus Wormstich und dem Pastorat von Johann Goswin Friderici geschehen ist. Schriftliche Aufzeichnungen der damaligen Tätigkeit liegen leider nicht vor. Es ist den umfangreichen Nachforschungen unseres ehemaligen Dorfpfarrers und Superintendenten Adolf Clarenbach zu verdanken, dass wir heute überhaupt über die damaligen Ereignisse Bescheid wissen und auch das Kirchenmodell im Gemeindehaus erstellen konnten, das den Umbau von der Basilika zur Hallenkirche anschaulich dokumentiert.

In einem Festgottesdienst, vom Posaunenchor Borgeln musikalisch mitgestaltet, wurde der Ereignisse vor 300 Jahren gedacht. 

Anschließend gab es Präsentationen zur Geschichte der Kirche in Wort und Bild. An der Südwestseite der Kirche wurde anlässlich des Jubiläums ein Baum gepflanzt. Hierbei wirkten die Kindergartenkinder des Kindergartens Burgelon mit. Den Abschluss bildete ein Orgelkonzert des Soester Domorganisten Stefan Madrzak.

Der Umbau der Kirche vor 300 Jahren im Modell ...

Gottesdienste

Herzliche Einladung!

Monatslieder

Förderverein Schwefe

Förderverein Borgeln

EKvW_Logo
logo_kkg