Headerbild EKVW

Ev. Kirchengemeinden Borgeln und Schwefe

ribbon

Beiern der Glocken

In Borgeln und Schwefe wird die Tradition des Beierns fortgesetzt.

Mit Beiern bezeichnet man das manuelle Anschlagen von Glocken. Je nach Land, Region oder Ort sind die Rhythmen unterschiedlich; es gibt "feste Glockennoten" oder "das Spiel wird frei erfunden". Das Beiern steht im Gegensatz zum herkömmlichen Läuten durch Schwingen der Glocken.

Die Töne und Melodien werden beim Beiern mit Hilfe der Klöppel erzeugt, die über Seil- oder Kettenzüge per Hand oder Fuß gegen den Schlagring der Glocken gezogen / geschlagen werden. Auch Holzhämmer können als andere Schlaghilfen benutzt werden.

Die Ausführenden sind ein festes Team, Konfirmandinnen und Konfirmanden oder auch Gemeindeglieder aus den beiden Kirchspielen.

 

In Schwefe hat sich im Jahre 2015 ein junges Team gebildet, die im Kirchenjahr 2015/2016 erstmals das Beiern dort federführend übernommen haben.

Hier die zwei entsprechenden Zeitungsartikel.

Gottesdienste

Herzliche Einladung!

Monatslieder

Förderverein Schwefe

Förderverein Borgeln

EKvW_Logo
logo_kkg