Die Gemeinden Dinker, Welver sowie Borgeln und Schwefe kooperieren seit längerem gut und haben im Zuge der Strukturmaßnahmen im Kirchenkreis eine Region (Region II des KK) gebildet.

Den Beschluss zur Bildung und Beitritt zu dieser Region haben die Presbyterien aus Borgeln und Schwefe in ihrer gemeinsamen Sitzung im April 2014 vollzogen.

Über die bestehende Zusammenarbeit hinaus beraten die Presbyterien und ein Regionalrat über gemeinsame Projekte und gemeindeübergreifende Angebote. Zum Beispiel gibt es u. a. in der Konfirmandenarbeit vielversprechende Möglichkeiten.

Im Regionalrat arbeiten die Pfarrerin und Pfarrer sowie jeweils zwei Abgeordnete der Presbyterien der 4 Gemeinden mit; regelmäßige Treffen finden jeden Monat statt. 

 

Einige Gottesdienste (Christi Himmelfahrt, Reformationstag, Buß- und Bettag, 4. Advent, Sonntag nach Weihnachten) feiern wir gemeinsam mit und in den Bördegemeinden Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver.

Im Sept. 2015 veranstalteten die vier Gemeinden erstmals gemeinsam eine Reihe zu Themen des Glaubens unter dem Titel "Wissen, was zählt". Die Kirchengemeinden luden ein zu Gesprächen und gemeinsames Nachdenken über Texte aus dem Galaterbrief des Apostels Paulus. Die Termine waren jeweils um 19:00 Uhr am 08. Sept. in Borgeln, 15. Sept. in Welver, 22. Sept. in Schwefe und am 29. Sept. in Dinker.

Im Jahre 2016 fanden im September eine Reihe von drei Abenden zum biblischen Propheten Sacharja statt unter der Überschrift: "Augen auf und durch"! Die Termine waren am Di., 27. Sept. in Schwefe, am Mi., 28. Sept. in Dinker und am Do., 29. Sept. in Welver, jeweils um 20:00 Uhr in den jeweiligen Gemeindehäusern.

Auch im Jahre 2017 finden am 16. (in Dinker) und 17. Okt. (in Welver) gemeinsame Bibelabende in der Region statt.

 

Die Pfarrstellenbesetzung in Borgeln und Schwefe

Neue Pfarrstellenbesetzungen in der Region Borgeln, Dinker, Schwefe und Welver bedeuten einen übergemeindlichen Dienstauftrag. Pfarrer Vedder ist seit Dez. 2015 in Dinker tätig, hat aber bereits einen Dienstauftrag über die eigene Gemeinde hinaus und nimmt schon einige Aufgaben in der Region wahr.

Nach der Verabschiedung von Pfarrerin Dr. Petra Savvidis aus Borgeln und Schwefe muss sich die Region neuen Herausforderungen stellen. Bis zum Jahresende 2017 ist die pfarramtliche Versorgung in Borgeln und Schwefe gesichert, da Pfarrerin Janine Hühne Aufgaben in den beiden Kirchengemeinden übernimmt. Zusätzliche Unterstützung wird durch die Region garantiert. Die Neubesetzung einer 100%-Pfarrstelle wurden den Presbyterien vom Kirchenkreis zugesagt, wenn die vier Gemeinden eine Vereinigung anstreben und dies auch verbindlich erklären; d. h.: dass auf dieser Grundlage- zunächst und zumindest bis zum nächsten altersbedingten Ausscheiden eines Pfarrers und somit für die nächsten 5 - 7 Jahre - 3 Pfarrer in der Region sind und ihre Dienste tun.

Der Vereinigungsprozess mit Beratungen, Entscheidungen und Beschlüssen sowie der nach der Kirchenordnung vorgegebene Wiederbesetzungsprozess sind in Gang gesetzt worden. Ende Juni und Anfang Juli fanden in den 4 Gemeinden Versammlungen statt, in denen den Gemeindegliedern der Stand hin zur Vereinigung erklärt wurde und die lt. Kirchenordnung vorgegebene Anhörung erfolgte.

 

Über diese Links erfahren Sie mehr über die:

Ev. Kirchengemeinde Dinker

Ev. Kirchengemeinde Welver